Blockwettkämpfe des SC Lüchow am morgigen Freitag

hc Lüchow. Positiv überrascht sind die Leichtathleten des SC Lüchow vom Meldeergebnis für die Blockwettkämpfe der Jugendklassen am Freitagnachmittag.

Waren es im letzten Jahr nur 17 Aktive, die sich den fünf anstrengenden Einzeldisziplinen in den Blöcken Sprihnt/Sprung, Lauf und Wurf stellten, sind jetzt 31 Meldungen von sieben Vereinen eingegangen. Neben den Lüchow-Dannenberger Vereinen aus Schnega, Hitzacker, Dannenberg und Lüchow sind der TuS Soltendieck und die LG Hanstedt/Wieren/Suderburg aus dem Kreis Uelzen und aus Sachsen-Anhalt der VfL Kalbe/Milde am Start.

Bei guten Wetterprognosen dürfte es wie im letzten Jahr viele persönliche Bestleistungen geben. Ob es wieder fünf Kreisrekorde werden, wäre eine gewagte Prognose.

Es sind in jedem Fall leistungsstarke Jugendliche dabei. Von der LG Hanstedt ist Lukas Wendland im Block Wurf mit seinen Spezialdisziplinen gemeldet. Er ist mit sage und schreibe 16,40 m im Kugelstoßen und 45,40 m im Diskuswurf der aktuell deutlich Landesbeste der M 15. MIt 2715 Pkt. im Blockwettkampf Wurf und nur fünf Zähler Rückstand wurde er Vizemeister im Bezirk Lüneburg.

Zur Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften im Mehrkampf startet Leni Eva (TSV Schnega) in der W 14 und nicht in der W 13, wo sie im Block Wurf mit Kreisrekord Bezirksmeisterin wurde. In Lüchow tritt sie im Block Sprint/Sprung an. Ihre Schwester Maxine will als 3. der Bezirksmeisterschaften der W 13 im Block Sprint/Sprung Ihr Ergebnis von 1994 Pkt. verbessern.

Der erste Startschuss mit den Hürdenläufen zum Auftakt fällt um 17 Uhr auf der Sportanlage im Lüchower Schulzentrum.